Lade Veranstaltungen

Poetry Slam im Marta Café – am Internationalen Frauentag

08.03. von 19:0021:00

Ob humorvoll, nachdenklich oder kritisch – Poetry Slammerinnen aus ganz Deutschland treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an! Es geht um Themen wie Identität, Heimat oder Migration, anlässlich der Ausstellung „Annem işçi – Wer näht die roten Fahnen?“ und zum Internationalen Frauentag. Das Publikum kann sich auf engagierte Vorträge für Herz und Hirn freuen – von Lyrik bis Prosa, von Kurzgeschichte bis Satire – und am Ende entscheiden, wer als Siegerin von der Bühne geht. Moderiert wird der Abend von Slammerin und Journalistin Daniela Sepehri. Der Wettstreit ist offen für weitere Poetinnen.

 

Bekannte Slammerinnen wie Shafia Khawaja, Meral Ziegler, Nazlı Kabacan u.a. tragen in zwei Runden eigene Texte vor – jeweils innerhalb eines Zeitlimits von sieben Minuten (Ablesen erlaubt) und ohne jegliche Requisiten. Die Publikumsjury kürt am Ende der Veranstaltung die Gewinnerin, der eine „Marta-Spezialität“ als Preis überreicht wird.

Wer mit eigens verfassten Texten auch antreten möchte, meldet sich vorher bitte bei Franziska Brückmann, Tel.: 05221 994430-28 / E-Mail: .

 

Daniela Sepehri ist Deutsch-Iranerin aus Paderborn, schloss ihren Bachelor in Geschichte, Publizistik und Kommunikationswissenschaften 2020 ab und studiert nun Medien und politische Kommunikation (Masterstudium in Teilzeit). Sie ist leidenschaftliche Poetry Slammerin seit 2013 und engagiert sich in den sozialen Netzwerken für die Themen Feminismus, Anti-Rassismus, Migration und Iran. Sie ist als Sprecherin in Podiumsdiskussionen gefragt und als Moderatorin verschiedener Veranstaltungen tätig. Als Journalistin schreibt sie für verschiedene Medien und mit den Schwerpunkten auf den Themen Iran und Migration.

Nazlı Kabacan wurde in Essen geboren und studierte das Fach Politikwissenschaft (B.A.) an der Universität Duisburg-Essen. Derzeit studiert sie das Masterfach Soziologie und Sozialforschung an der Universität zu Köln und arbeitet als wissenschaftliche Hilfskraft im Centrum für EU- und Türkeistudien. Im Rahmen ihres Studiums absolvierte sie mehrere Auslandsaufenthalte und Praktika, in denen sie Erfahrungen im Bereich der Sozial-, der EU- sowie Geschlechterforschung sammelte. Sie schreibt viel und gerne über Themen, die sie bewegen und ist lokalpolitisch aktiv.

Shafia Khawaja ist in einem nicht näher beschriebenen Dorf in der Nähe von Hamburg aufgewachsen. Wenn sie nicht gerade Artikel für die Süddeutsche Zeitung schreibt, steht sie als Spoken Word Poetin auf Slambühnen. In Wien hat sie Ende 2019 angefangen zu slammen und wurde 2021 zur österreichischen Trizemeisterin gekürt. Mittlerweile wohnt Shafia in Leipzig und tritt regelmäßig im gesamten deutschsprachigen Raum auf. Ihre abgrundtief witzige Prosa seziert gekonnt jede noch so unscheinbare gesellschaftliche Ungleichheit, während Sie mit Ihrer Lyrik pointiert die Gefühlsebenen ihrer Generation spürbar macht.

Meral Ziegler, 1993 in Berlin geboren, wuchs zwischen Amrumer Dünen, Tempelstädten und Korallenriffen im indischen Ozean auf. Außerdem am Hamburger Stadtrand. In Konstanz und Wien studierte Ziegler Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften, in Düsseldorf Kunstvermittlung und Kulturmanagement. Heute ist sie Autorin, Künstlerin und Kunstwissenschaftlerin. Ziegler schreibt literarische Texte, Lyrik, Bühnen-Literatur, sowie für TV- und Spielfilmformate. 2015 erschien im Oetinger Verlag ihre Jugendbuch-Nouvelle Feier dich!, ausgezeichnet mit dem Literaturpreis „Junge Kunst!“ der Stadt Konstanz. 2021 erschien die Textsammlung CON TEXT, welche auf der Shortlist des NRW Literaturförderpreises stand. Sie lebt in Düsseldorf.

Der Poetry Slam findet anlässlich des Internationalen Frauentags und begleitend zur Ausstellung „Annem işçi – Wer näht die roten Fahnen?“ statt, deren Ausgangspunkt feministische und politische Bündnisse von Arbeitsmigrant*innen der 1970er Jahre bilden.

Die Ausstellung ist an diesem Tag bis 19 Uhr geöffnet.

 

Ticket

5 Euro / 3 Euro ermäßigt an der Abendkasse oder online

Für die angemeldeten Slammerinnen des Abends gilt freier Eintritt.

Info

Getränkeangebot im Marta Café an diesem Abend (nur mit Barzahlung)

Details

Datum: Fr 08.03.2024 Zeit: 19:00 – 21:00 Uhr Zielgruppe: Erwachsene u. Jugendliche Verwandte Ausstellung: Annem işçi – Wer näht die roten Fahnen?
Jetzt online anmelden
Go to Top
Marta Herford