Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Stadt + Vision 34

11.05. von 20:0021:30

Seit 2013 thematisieren die „Herforder Architektur­­gespräche“ Ideen und Visionen des Lebens in der Stadt sowie aktuelle Fragen zu Architektur und Städtebau – ein anregender Abend mit nam­haften und meinungs­starken Persön­lich­keiten, nicht nur für Architekt*innen!

 

Stadt + Vision – Herforder Architekturgespräche mit einem Impulsvortrag von

Helga Blocksdorf Helga Blocksdorf Architektur, Berlin  

 

Konstruktive Artenvielfalt

Mit einem Bildvortrag unter diesem vielversprechenden Titel ist Helga Blocksdorf an diesem Abend zu Gast im Marta. Die Architektin thematisiert drängende Zukunftsfragen in Verbindung mit dem Status Quo in der Baukonstruktion, den es neu zu justieren und bewerten gilt. Sie bezieht sich auf den Bereich Klima und Ressourcen: Wie kann man innerhalb gesetzlicher Rahmenbedingungen der Energieeinsparung ohne Verwendung schädlicher Baustoffe konstruieren? Helga Blocksdorf bringt dabei die Arbeitsbedingungen als Architektin in Krisenzeiten zur Sprache. Unter anderem stellt sie ihr international wahrgenommenes und prämiertes Bauprojekt „Kulturportal Weimar“ vor – ein temporärer Pavillon (Fertigstellung März 2021), für den das historische Baumaterial Birkenrinde als Fassade verwendet wurde – als Experiment mit einem nachwachsenden Werkstoff.

Helga Blocksdorf leitet als freischaffende Architektin das Büro Helga Blocksdorf / Architektur in Berlin, gegründet 2013, seit 2022 berufen in den BDA Berlin. Projekte des Büros sind unter anderem das Erlebnisportal Weimar, der Umbau einer Scheune in Rieckshof und das Wohn- und Atelierhaus Rosé, welche international wahrgenommen, prämiert und weitreichend publiziert werden. Die Erzeugung architektonischer Qualität mittels anspruchsvoller und nachhaltiger Konzepte in Entwurf und Konstruktion liegen allen Projekten zu Grunde. 2021 wurde sie als Professorin und Leitung des Instituts für Baukonstruktion an die TU Braunschweig berufen. Davor war sie als Gastprofessorin für Konstruktives Entwerfen an der Bauhaus-Universität Weimar tätig und hat 2007 bis 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Berlin im Team von Prof. Ute Frank mitgewirkt. Im Jahr 2019 wurde sie als Doktorandin in das Programm Entwurfsbasierte Promotion ‘PEP‘ aufgenommen. Zwischen 2001 und 2003 war sie Teil der Künstler*innengruppe après-nous, die internationale Ausstellungen und Installationen in Städten wie New York, Berlin und Kopenhagen realisierten. Nach ihrem Diplom an der UdK Berlin sammelte Helga Blocksdorf fundierte Kenntnisse in der Bauleitung, Ausführungsplanung und Wettbewerbsbearbeitung bei Staab Architekten, Berlin.

Die sich an den Kurzvortrag anschließende Diskussionsrunde wird von Prof. Bettina Mons, FH Bielefeld (Lehrgebiet Architektur, Planungstheorie und Projektsteuerung / Fachbereich Campus Minden) als Vertreterin der regionalen Architekt*innenszene moderiert.  

Ermöglicht wird diese Veranstaltungsreihe durch die Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten, BDA Ostwestfalen-Lippe.

Ticket: 5 Euro, 3 Euro erm.

Veranstaltung in der Marta-Lobby

Bitte informieren Sie sich vor dem Museumsbesuch hier tagesaktuell über die geltenden Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus.

 

Details

Datum: Mi 11.05.2022 Zeit: 20:00 – 21:30 Uhr Zielgruppe: Erwachsene u. Jugendliche Verwandte Ausstellung: ArchitekturVeranstaltung
Jetzt online anmelden
Go to Top
Marta Herford