Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jüdisches Leben heute – ein Gespräch mit der Autorin und Journalistin Mirna Funk

03.10. von 15:0016:00

Zur Finissage der Fotoausstellung von Benjamin Katz ist die renommierte Autorin und Journalistin Mirna Funk zu Gast im Marta. Im Gespräch zwischen Direktor Roland Nachtigäller, der nochmal einen abschließenden Blick in die Ausstellung wirft, und Mirna Funk geht es um den jüdischen Alltag in Deutschland, um dessen (Un-)Sichtbarkeit und um Identitätsfragen zwischen Glauben, kultureller Gemeinschaft, Volkszugehörigkeit, Feminismus und Diversität. Was genau bedeutet es jüdisch zu sein oder wie wird man es? Wie begegnet man Unsicherheiten, Vorurteilen und Aggressionen?

 

Mirna Funk (1981 in Ostberlin geboren, lebt in Berlin und Tel Aviv) studierte Philosophie und Geschichte an der Humboldt-Universität in Berlin. Sie ist als freie Autorin und Journalistin für verschiedene große deutsche und israelische Zeitungen und Magazine tätig. Für ihren Debütroman „Winternähe“ (2015) erhielt sie den Uwe-Johnson-Förderpreis, in diesem Jahr ist ihr neuer Roman „Zwischen Du und ich“ (2021) erschienen. Seit 2018 schreibt sie als Kolumnistin für die deutsche VOGUE über jüdisches Leben heute. „Auf einem einzigen Blatt Papier“ lautet ihr für den Bayrischen Rundfunk produziertes Hörspiel. In ihrem Podcast zum „Festjahr 2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ (https://2021jlid.de) spricht sie in regelmäßigen Beiträgen über dieses Thema.

Die Veranstaltung findet im Marta-Forum statt.

Ticket (Veranstaltung):

3,50 Euro

Ihr Besuch im Marta Herford:

Beachten Sie bitte die aktuellen Informationen für Ihren Museumsbesuch (derzeit Nachweis von „3 G“) auf unserer Website unter diesem Link. Bei der Veranstaltung kann nach Einnehmen des Sitzplatzes die Maske abgenommen werden.

Details

Datum: So 03.10.2021 Zeit: 15:00 – 16:00 Uhr Zielgruppe: Erwachsene u. Jugendliche Verwandte Ausstellung: Benjamin Katz – Entdeckungen
Jetzt online anmelden
Go to Top
open

„3G-Regel“ gilt auch für Museumseintritt  Weitere Informationen

Marta Herford