Blick in die Ausstellung "Obsidian" von Eva & Adele © VG Bild-Kunst, Bonn 2017

EVA & ADELE
Obsidian
10.03. – 26.05.2013

Katalog EVA & ADELE: Obsidian

Katalog

Ausstellungstrailer

Zum ersten Mal präsentieren EVA & ADELE ihr zeichnerisches Werk in einer umfangreichen Ausstellung. Zusammen mit der Serie der Lack-Kostüme entsteht ein eindringlicher, berührender Blick auf die Radikalität einer lebenslangen Performance.

 

EVA & ADELE kommen aus der Zukunft. Seit 1991 erscheinen sie stets gemeinsam, stets gleich gekleidet, stets mit einem Lächeln auf den Lippen in der internationalen Kunstwelt rund um den Globus und verwandeln die Orte ihres Auftretens: „Wo immer wir sind ist Museum“. Neben ihrem umfassenden Performance- und Medien-Werk sind sie in den vergangenen Jahren auch mit einem breiten malerischen Œuvre an die Öffentlichkeit getreten.

Weniger bekannt ist jedoch das in großen Zyklen entstehende zeichnerische Werk, welches gerade in jüngster Zeit deutlich dunkler, privater wird. Erstmals reißen EVA & ADELE hier Löcher in die perfekte Hülle ihrer Zwillingsidentität und gewähren gleichfalls mit künstlerischen Mitteln Einblicke in höchst Persönliches jenseits des Sensationellen ihrer öffentlichen Auftritte.

„Obsidian“ ist die Bezeichnung für ein schwarzes, vulkanisches Glasgestein und zugleich der Titel der ersten Ausstellung, die die andere Seite von EVA & ADELE zeigt. Sie führt in eine Zwischenwelt zwischen rosafarbenem Licht und schwarz getränkten Schatten.

Zur Eröffnung spielte Marc Awolin (Bielefeld) den Zyklus „The Perilous Night“ (1944) von John Cage (1912-1999) für präpariertes Klavier.

 

Dank

Ausstellungsunterstützer


 

Ausstellungsunterstützer

Logo Mont Blanc

 

Marta-Partner

Für die langfristige Unterstützung unseres Programms danken wir sehr herzlich den Marta Herford Corporate Partnern und Corporate Premium Partnern sowie dem Marta-Fonds für neue Kunst.