Svetlana Mychkine, zuckerblau, 2012 (Detail)

gute aussichten
junge deutsche fotografie 2012/2013
24.11.2012 – 20.01.2013

Katalog gute aussichten 2012/2013

Katalog (im Marta Herford vergriffen)

Ausstellungstrailer

[ bald ] mehr im Blog

Die Auswahl deutscher NachwuchsfotografInnen eröffnet einen Blick auf aktuelle Entwicklungen und neue Tendenzen. Damit rückt Marta Herford erneut eine künstlerische Disziplin in den Fokus, die in den vergangenen Jahren insbesondere durch deutsche KünstlerInnen wichtige Impulse erfahren hat.

 

Mit einer Rekordbeteiligung von diesmal 108 Teilnehmern hat sich „gute aussichten“ mittlerweile zu einem der wichtigsten Nachwuchspreise für zeitgenössische Fotokunst etabliert. Ein weiteres Mal werden die Gewinner dieses renommierten Wettbewerbs zuerst im Museum Marta Herford präsentiert, bevor die Ausstellung dann durch zahlreiche internationale Häuser tourt. Das erfolgreiche Projekt bietet herausragenden Absolventen des Fotografiestudiums einen Rahmen, um ihre Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Während bereits am 21. Januar „gute aussichten – junge deutsche fotografie 2012/13“ zur nächsten großen Präsentation im Haus der Photographie, Deichtorhallen Hamburg aufbricht, geht die Ausstellung in Herford in die Verlängerung: Mit „zoom“ übernehmen dann drei international erfolgreiche Preisträger der vergangenen Jahre für vier Wochen die Ausstellungsräume: Monika Czosnowska, Ingo Mittelstaedt und Markus Uhr werden in Zusammenarbeit mit der Marta Herford Museumspädagogik zu einer Art Erfahrungslabor zusammengeführt.

 

KünstlerInnen/ PreisträgerInnen

Henning Bode (Fachhochschule Hannover), Susann Dietrich (HBK Braunschweig), Saskia Groneberg (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart), Svetlana Mychkine (Fachhochschule Dortmund), Nicolai Rapp (Fachhochschule Bielefeld), Fabian Rook (Muthesius Kunsthochschule Kiel) und Jakob Weber (HAWK Hildesheim)

 

Link

Aktuelles zum Wettbewerb im gute aussichten-Blog

 

Dank

Marta-Partner

Für die langfristige Unterstützung unseres Programms danken wir sehr herzlich den Marta Herford Corporate Partnern und Corporate Premium Partnern sowie dem Marta-Fonds für neue Kunst.